Archiv für März 2018

Demonstration am 24. März ab 14 Uhr für Frieden und Demokratie in Nordsyrien.

Am 18. März besetzte die türkische Armee gemeinsam mit islamistischen Milizen die kurdische Stadt Afrin. Zehntausende Menschen befinden sich jetzt auf der Flucht. Daher protestieren Thüringer Kurdinnen und Kurden und ihre Freunde am 24. März ab 14 Uhr am Erfurter Hauptbahnhof.

„In den kurdisch kontrollierten Regionen besteht die einzige Hoffnung auf Frieden, Demokratie und Freiheit jenseits von Ethnie oder Religion in Syrien. Diese Hoffnung wurde in Afrin mit deutschem Kriegsgerät niedergewalzt. Von dort erreichen uns nun Bilder islamistischer Milizen, die vom IS nicht zu unterscheiden sind. Wir rufen als Partei daher auf sich am Samstag in Erfurt an die Seite der Kurdinnen und Kurden zu stellen und zu protestieren. Rüstungsexporte in die Türkei und das Schweigen der deutschen Bundesregierung zum völkerrechtswidrigen Überfall auf Afrin unterstützen das Vorgehen des türkischen Militärs“, so Arif Rüzgar, Landesvorstandsmitglied der LINKEN. Thüringen.

Aufruf ist von die Linke Thüringen

Angriffe nach Frauen*kampftagsdemo in Chemnitz

Während wir in Erfurt eine kraftvolle und friedliche Frauen*kampftagsdemo am 8. März feiern konnten, mussten Demonstrierende in Chemnitz am vergangenen Wochenende etwas ganz anderes erleben. Sie waren dem Aufruf der Gefangenengewerkschaft / Bundesweite Organisation Soligruppen Berlin, Leipzig, Jena gefolgt, um die inhaftierten Frauen in der JVA Chemnitz zu unterstützen. Auch aus Thüringen war ein Bus angereist.

Bei der Abreise kam es dann durch die Polizei zu Übergriffen auf Demonstrierende, die sich einer Solidaritäts-Kundgebung für Afrin in der Stadt anschließen wollten. Der Blindenstock eines sehbehinderten Demonstrierenden wurde dabei zerstört, gegen ihn und andere wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die GG/BO Soligruppen rufen nun auf für mögliche Repressionskosten zu spenden: [Infos hier]

Redebeitrag zur Frauen*kampftagsdemo

Im Folgenden dokumentieren wir unseren Redebeitrag, der zur Frauen*kampftagsdemo am 8. März 2018 in Erfurt gehalten wurde.

Dass Rechte und Konservative sich die Verteidigung von Frauenrechten auf die Fahnen schreiben, ist eine Strategie, ihren Rassismus und völkischen Nationalismus zu zementieren. Das zeigt sich auch daran, wann das Thema Frauen auf die Tagesordnung kam und wie dieses verhandelt wird. (mehr…)

Starke Frauenkampftagdemo in Erfurt

„Inter, Lesben, Trans und Frauen* können auf die Fresse hauen“ oder „Küche, Ehe, Vaterland — unsre Antwort Widerstand“ – das war heute in Erfurt zu hören. Angeführt von einem kämpferischen FIT*-Block sind heute in Erfurt ca. 500 Menschen anlässlich des 107. internationalen Frauenkampftags auf die Straße gegangen. In guter Stimmung unterstützt von pushender Musik ging der Demozug drei Stunden durch Erfurt. Redebeiträge von den verschiedenen Organisator*innen des Vorbereitungbündnis haben die verschiedenen Dimensionen von Sexismus und Frauen*unterdrückung thematisiert, an erster Stelle die nach wie vor geltende Kriminalisierung von Abtreibung. Auch ein Grußwort der Ärztin Kristina Hänel wurde verlesen. Auf dem Anger fand die Abschlusskundgebung statt. Für die nächsten 364 Tage nehmen wir mit, dass Emanzipation nur zu haben ist, wenn sie die Aufhebung der patriarchalen und heteronormativen Geschlechterverhältnisse mit einbezieht. Und dass Frauen*Inter*Trans bei diesem Kampf ganz vorne stehen!

Demonstrationen zum Frauenkampftag!

Erfurt / Donnerstag, 8. März / 18:00 / Filler

Zum Frauenkampftag hat sich das Bündnis etwas besonderes überlegt und organisiert: Endlich eine feministische Demonstration in Erfurt! Unter dem Motto „Weg mit den Abtreibungsparagraphen! Für die ersatzlose Streichung von §218 und §219!“ gehen feministisch Bewegte auf die Straße. Der erste Block der Demonstration wird ausschlißelich von FLTI*-Personen gestaltet werden. Alle anderen können sich hinter dem FLTI*- Block einreihen.

Hinweis: Um 16:30 veranstaltet die AfD eine Kundgebung auf dem Fischmarkt. Vor der ersten feministischen Demo gegen Nazis protestieren und dann zum Filler kommen: check!

Chemnitz / Sonntag, 11. März / 13:00 / Campus TU

Die Gefangenen Gewerkschaft GG/BO ruft zur Demonstration zur Frauen-JVA Chemnitz auf. Nähere Infos und Anreise möglichkeiten von Jena finden sich bei der FAU Jena.