Archiv für Mai 2017

Spannendes Rahmenprogramm zur Bundeskonferenz der Falken in Erfurt

Vom 25. bis 28. Mai findet in Erfurt die Bundeskonferenz der Falken statt. Das dazugehörige Rahmenprogramm kann sich sehen lassen und lädt auch alle nicht Falkenmitglieder zum vorbei kommen ein. Die genauen Veranstaltungsankündigungen findet ihr unter buko.falken-thueringen.de.

Donnerstag 25. Mai, 21 Uhr:

  • Film und Diskussion: Pride (Ort: L[50])
  • Feministische Lesung mit Outside the Box (Ort: [kany])
  • Einführung in den Rätekommunismus mit Kosmoprolet (Ort: veto)
  • Musik & Kneipenabend: Katerschmiede (Ort: Domizil)

Freitag 26. Mai, 20.30 Uhr, Alte Parteischule:

  • Input & Diskussion: Internationale Organisierung mit der DIDF Jugend
  • Lesung: Topf & Söhne – Besetzung auf einem Täterort mit Plan B
  • Vortrag & Filmausschnitte: Bilder der Avantgarde im Kino der Revolution mit Christoph Hesse
  • Film und Diskussion: Zeitzeuginnen-Film zur Ausstellung Selbstbehauptung, Widerstand und Verfolgung – Die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken in Berlin 1945 bis 1961

Samstag 27. Mai, ab 20.30 Uhr, E-Burg

Party: Resisdance

  • Rana Esculenta (Hip Hop/Rap aus Halle/Leipzig)
  • Fracksputz (Riot Grrrl Punk, Leipzig)

Djs:

  • Ostbam (Hip hop/ Grime/Trap)
  • Angelconda (Techno/House, beide vom feministischen Kollektiv Prozzeco)
  • Max Midaz (, Leipzig, Techno)
  • und Junkens Juke (Kollektiv aus Erfurt, Juke und Trap)

Außerdem tagsüber Ausstellungen:
Donnerstag 25. Mai bis Samstag 28. Mai, 10 – 19 Uhr, Alte Parteischule

  • Die Kinderrepubliken der Falken – ein gelebtes Stück Demokratie
  • Selbstbehauptung, Widerstand und Verfolgung – Die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken in Berlin 1945 bis 1961
  • (Außerdem Kaffee und Kuchen im Roten Konsum)

Lirabelle #15

Sie ist da, wir begrüßen die aktuelle Ausgabe der Lirabelle #15! Enthalten sind viele Bilder von der Eröffnung des VETO und damit auch von unserem eingerichteten Infoladen-Raum mit Bibliothek und Archiv. Ihr könnt euch selbst einen Eindruck vom Laden verschaffen und die Lirabelle abgreifen, wenn ihr montags zwischen 17 und 19 Uhr zu unseren Öffnungszeiten (nicht mehr 16 bis 18 Uhr, wie auf dem Titelbild zu lesen) vorbeischaut. Online findet ihr dagegen „nur“ die Texte, während die Bilder einzig in der Druckversion zu bestaunen sind. Ansonsten ist das Heftchen an den bekannten Orten zu finden.

Veranstaltungsreihe im veto

Am Donnerstag beginnt die Veranstaltungsreihe „Kritik menschenfeindlicher Weltanschauungen und gesellschaftskritische Perspektiven heute“ im veto. Der erste Vortrag beschäftigt sich mit der Ideologie der bürgerlichen Kleinfamilie:

Vortrag: Kritik des Familismus – Über das Widererstarken traditioneller Familienbilder
18.05.17 | 18.30 Uhr | mit Gisela Notz

„Familismus“ ist vor allem eine Ideologie, die die bürgerliche Kleinfamilie als „naturgegebene“ Leitform des Zusammenlebens bezeichnet. Im Familismus nimmt die heterosexuelle, monogame Vater-Mutter-Kind-Familie eine die Existenz des Einzelnen (scheinbar) sichernde sowie den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang stützende Instanz ein. In dieser Ideologie wird „die Familie“ als Keimzelle der Gesellschaft imaginiert und nimmt so auch eine tragende Rolle im Nationalstaat ein. Ihren Höhepunkt erreichte sie mit der Mütter- und Familienideologie im Nazi-Faschismus. Im Vortrag wird ein Schwerpunkt auf neue Rechte Gruppierungen gelegt, die das klassische Familienbild propagieren und davon abweichende Lebensentwürfe diskriminieren.

Die Ankündigungstexte zu allen weiteren Vorträgen findet ihr auf der Termin-Seite des Infoladen Sabotnik oder des veto. Hier eine kleine Übersicht:

Diskussionveranstaltung: Fallstricke der Konsumkritik
31.05.17 | 18.30 Uhr | mit Philipp (Falken Erfurt)

Vortrag: „Das Gerücht über die Juden“: (Psycho-)Analyse von Antisemitismus und Verschwörungstheorie
29.06.17 | 18.30 Uhr | mit Christine Kirchhoff

Vortrag: Antiziganismus und Arbeitsgesellschaft
20.07.17 | 18.30 Uhr | mit Roswitha Scholz

Vortrag; Aluhu1 101 – Einführung in bekannte Verschwörungsideologien
07.09.17 | 18.30 Uhr | mit Johannes Smettan

Vortrag: Kulturindustrie, das sind die andern
28.09.17 | 18.30 Uhr | mit Christoph Hesse (Rote Ruhr Uni)

Buchvorstellung: Kritik des Staatsfeminismus
05.10.17 | 19.30 Uhr | mit Andrea Truman & Lilli Lent

G20 Entern – Globale Zustände verändern!

Mehrere Gruppen aus Thüringen mobilisieren mit einer gemeinsamen Plattform gegen den G20 Gipfel nach Hamburg. In den kommenden Wochen finden dazu zahlreiche Veranstaltungen in ganz Thüringen statt. Außerdem wird eine gemeinsame Anreise organisiert. Ein offenes Treffen für alle Interessierten findet Morgen, am 16. Mai ab, 20 Uhr in der Offenen Arbeit (Allerheiligenstraße 9, Hinterhaus) statt.

Alle Infos findet ihr unter g20entern.blogsport.de.