Archiv für November 2015

14.11., Erheb deine Stimme für Silvan!

Kundgebung – Erheb deine Stimme für Silvan, denn Silvan ist nicht alleine!

Unsere Freund*innen vom Kulturverein Mesopotamien rufen für Samstag, den 14. November, zu einer Kundgebung auf dem Erfurter Anger auf. Zwischen 12 und 16 Uhr wollen wir gemeinsam ein solidarisches Zeichen setzen. Kommt vorbei!

Liebe Genoss_innen,
aufgrund der Lage in Nordkurdistan, die sich immer mehr zuspitzt, findet morgen auf dem Anger eine Kundgebung statt. Wir wollen zeigen, dass wir die Kriegspolitik der AKP Regierung nicht mehr lange dulden! Aus diesem Grund sind alle Solidarischen Organisationen / Menschen dazu herzlichst eingeladen. Lasst uns gemeinsam eine Stimme für Silvan sein!
Mit solidarischen Grüßen
Nav-Dem Thüringen
____________

Miting!!!
Silvana ses ver,Silvan yalniz degildir!
Yarin 14.11.2015
Saat: 12:00 -16:00 arasi
Yer: Anger meydani Erfurt‘da, Silvanda yürütülen AKP katliyamlarina dur demek ve bu katliyamlara karsi sesimizi yükseltmek icin Miting düzenliyoruz.
Saygilar
Nav-Dem Thüringen

Aktuelle Infos vom Kulturverein findet ihr auf deren Facebook(!)-Seitet.

12.11. Was tun wenn’s brennt in Erfurt?

Im AJZ-Cafe findet heute ab 20:00 eine „Was tun wenn’s brennt“-Veranstaltung statt. Seid dabei und bringt eure Freund*innen mit, denn: Geschlossen und durchdacht gegenüber Bullen und Repressionsbehörden auftreten können, hilft uns allen!

Weitere Infos bei der Roten Hilfe OG Erfurt. Hier findet ihr das aktuelle Was tun wenn’s brennt-Heftchen und anderes Infomaterial zum Thema Repression.

Gegen Rassismus und Abschiebungen: Demo für ein bedingungsloses Bleiberecht


Diesen Mittwoch wird die AfD samt Anhang nicht in Erfurt aufmarschieren. Für uns ist das jedoch kein Grund nicht auf die Straße zu gehen! Denn nur weil die Rassist*innen von AfD & Co. kommenden Mittwoch keine Demo machen, heißt das noch lange nicht, dass jetzt auf einmal alles in Ordnung ist – ganz im Gegenteil. Wir wollen diese Gelegenheit nutzen um gegen die verschärften Asylgesetze, gegen Rassismus und Abschiebungen und für ein bedingungsloses Bleiberecht für alle zu demonstrieren. Die Bundesregierung hat widerlichste Maßnahmen beschlossen, um Geflüchtete auszugrenzen, abzuschieben, in Lager zu pferchen und ist, in letzter Konsequenz, damit für die Toten auf den Fluchtrouten mitverantwortlich.

Wir werden das nicht tolerieren. Diesem rassistischen und nationalistischen Normalzustand stellen wir uns entschlossen entgegen – und deswegen geht es Mittwoch wieder auf die Straße!

Kommt Mittwoch, den 11. November, um 17 Uhr auf den Bahnhofsvorplatz in Erfurt.

Grenzen Abschaffen!
Gegen deutsche Zustände und Festung Europa!

Infos unter grenzenabschaffen.blogsport.de.

Kritik an Luthers Judenfeindlichkeit unerwünscht

500 Jahre Reformation – ein großes Jubiläum wirft seine Schatten voraus. Viele Worte Luthers sind für evangelische Christen bis heute prägend. An andere Worte will man aber nicht unbedingt erinnert werden – und so wurde in Erfurt eine Aktion, mit der die Judenfeindlichkeit des Reformators thematisiert werden sollte, untersagt.

Weiterlesen bei Publikative.

200-300 Menschen beim Ratschlag 2015

Gut besucht fand am vergangenen Wochenende der 25. antifaschistische/antirassistische Ratschlag in Weimar statt. Auf drei Podien und 15 Workshops wurde Stand und Perspektiven antifaschistischer und antirassistischer Kritik und Praxis diskutiert. Am Ende haben sich die Teilnehmer_innen auf eine Abschlusserklärung geeinigt:

Nicht frieren zu müssen und mit anderen auf Augenhöhe verbunden zu sein. Das ist der Grund warum wir uns seit vielen Jahren und noch verstärkter in den letzten Wochen Nazis und Rassist_innen entgegenstellen, neu ankommende Geflüchtete unterstützen und für gleiche Rechte von und ein gutes Leben für Migrant_innen und Nicht-Migrant_innen eintreten. Aus diesen Kämpfen gegen soziale Kälte folgt für uns als minimale Konsequenz die ohne Schwierigkeiten umsetzbare Forderung nach einem Winterabschiebestopp in Thüringen. Wer wie wir eine emanzipatorische Gesellschaft will oder Mitmenschlichkeit im Munde führt, kann dahinter nicht zurückfallen. Wir selbst werden mehr als das tun – wir erinnern die Landesregierung an ihren Koalitionsvertrag, in dem der Abschiebestopp Grundlage war. Wir leisten praktische Bleibehilfe. Wahrend derzeit Waren grenzüberschreitend zirkulieren können, kämpfen wir für eine Welt ohne Abschiebungen und Grenzen für Menschen. Wir laden euch ein euch uns anzuschließen. Für einen warmen Winter für alle – damit manchen von uns nicht Zwang, Verfolgung oder das Erfrieren drohen.
Break the culture of deportation! Abschiebungen verhindern!

Gotha: Heute wieder antirassistische Kundgebung

Nun schon den vierten Tag demonstrieren Nazis gegen die Unterbringung von Geflüchteten im ehemaligen Praktiker Baumarkt in der Langensalzaer Straße in Gotha. Da die Ankunft der ersten Geflüchteten immer näher rückt gibt es auch heute wieder seit 9 Uhr eine antirassistische Kundgebung. Es sind bereits jetzt schon deutlich mehr Nazis vor Ort als an den vergangenen Tagen. Wenn ihr Zeit habt fahrt nach Gotha!

Aktuelle Infos bekommt ihr bei Twitter und beim Infoladen Gotha (Facebook).

2000 gegen AfD und Rassismus

Gegen die wöchentlichen Aufmärsche der AfD und für ein bedingungsloses Bleiberecht haben am gestrigen Mittwoch wieder ca. 2000 Menschen in Erfurt demonstriert. Etwa 2800 Menschen, und damit erneut weniger als in der Vorwoche, folgten dem Aufruf der AfD, gegen Flüchtlinge zu demonstrieren (Zahlen übernommen von Durchgezählt). (mehr…)

Auf zum 25. Antifa/Antira Ratschlag Thüringen


Am kommenden Wochenende findet der 25. antifaschistische und antirassistische Ratschlag Thüringen in Weimar statt. Kommt vorbei, diskutiert und vernetzt euch!

Am 9. November 1938 zündeten Deutsche landesweit Synagogen und andere jüdische Einrichtungen an, verfolgten und ermordeten Jüdinnen und Juden. Seit den 90er Jahren organisieren wir als ein Bündnis aus sich als antifaschistisch verstehenden Zusammenhängen und Einzelpersonen um den Jahrestag der Reichspogromnacht den antifaschistischen und antirassistischen Ratschlag, um uns aktuellen Formen des Menschenhasses zu stellen. Der Ratschlag will faschistische Tendenzen in ihren unterschiedlichsten Formen und Ebenen bekämpfen, die Aktiven zusammenbringen und vernetzen sowie Positionen und Strategien im Bereich des Antifaschismus und Antirassismus diskutieren. Dieses Jahr wird der 25. Ratschlag am 6./7. November in Weimar stattfinden.

Alle Infos findet ihr auf den Seiten des Ratschlags.

Gotha: Flüchtlinge schützen – Nazis angreifen!

Seit dem 03.11. stehen Neonazis des “Bündnis Zukunft Landkreis Gotha”, sowie der Partei “Die Rechte” (Mitglieder_innen des Ablegers aus Waltershausen) vor der Zufahrt zum ehemaligen Praktiker Baumarkt in Gotha.

Der ehemalige Baumarkt soll in Kürze als Erstaufnahmestelle des Landes Thüringen dienen. Dieses Gerücht macht schon seit einiger Zeit die Runde, nun scheint der Bezug unmittelbar bevorzustehen. Soldaten der Bundeswehr sind mit letzten Arbeiten im Inneren des Baumarktes beschäftigt, eine private Sicherheitsfirma ist mit mehreren Securitys vor Ort.

Auch für heute haben sie eine Kundgebung von 11 bis 22 Uhr angemeldet, zu dieser Zeit wird es auch eine angemeldete Gegenkundgebung in der Nähe geben. Wir rufen dazu auf zur Gegenkundgebung zu kommen und diese zu unterstützen.

Weitere Infos gibt es beim Infoladen Gotha.