Mittwochs auf die Straße – für ein bedingungsloses Bleiberecht und gegen die AfD


Die AfD ruft für diesen Mittwoch ein letztes Mal in diesem Jahr zu einer Demonstration durch Erfurt auf. Ihr Ziel ist der Landtag, um dort ihre rassistische Hetze kundzutun. Diesmal werden sie als Demonstration geschlossen zum Landtag laufen.
Auch den vorerst letzten Aufmarsch der AfD und Co. wollen wir nicht unkommentiert lassen. Wir rufen gemeinsam mit dem Jugendverbansbündnis zu einer antifaschistischen Demonstration auf, um uns diesem rassistischen, nationalistischen und völkischen Aufmarsch entgegenzustellen.
Startpunkt der Demonstration ist vor dem Bürgeramt (Bürgermeister-Wagner-Straße), in dem sich auch die Ausländerbehörde befindet und Abschiebungen anordnet. Mit der erneuten Asylrechtsverschärfung müssen Abschiebungen nicht mehr angekündigt werden und Menschen werden über Nacht still und heimlich verschleppt. Die Thüringer Landesregierung hat unterdessen angekündigt, dass sie dieses Jahr keinen Winterabschiebestopp erlassen wird.
Wir fordern ein bedingungsloses Bleiberecht für Alle! Gegen Abschiebungen und Asylrechtsverschärfungen!

Wichtig: Achtet vor, während und nach den Aktionen auf euch und andere. Seid in möglichst großen Gruppen unterwegs. Organisiert euch in Bezugsgruppen und nehmt an den Deli-Treffen teil.

Kommt am Mittwoch, den 18. November, um 17:30 vor das Bürgeramt in der Bürgermeister-Wagner-Straße in Erfurt! Gegen den Rassismus von Mob und Elite!
AfD und Nazis stoppen!

Grenzen Abschaffen!
Gegen deutsche Zustände und Festung Europa!

Infos unter grenzenabschaffen.blogsport.de.