Archiv für November 2014

Kleiner Minijob-Lohnspiegel für Erfurt

FAU Erfurt JenaNachdem die FAU Erfurt / Jena bereits vor einigen Monaten einen Lohnspiegel für die verschiedenen Minijobs in Jena veröffentlicht hat – dieser enthält inzwischen die Daten von über 35 Betrieben – wurde jetzt ein kleiner Lohnspiegel für Erfurt nachgereicht. Auch wenn die Angaben der Stundenlöhne mit Einführung des Mindestlohn am 1. Januar 2015 zunächst an Relevanz verlieren werden, da 8,50€ in den meisten Betrieben dieses Sektors eine erhebliche Lohnsteigerung bedeutet, kann nicht davon ausgegangen werden, dass andere Missstände wie die unbezahlte Probearbeit, die Vorenthaltung von bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall verschwinden werden. Eher ist davon auszugehen, dass die Arbeitgebenden versuchen werden über unbezahlte Mehrarbeit, Werkverträge oder anderen Schweinereien den Mindestlohn zu umgehen.

Solltet ihr von solchen Maßnahmen betroffen sein, werden euch eben oben angesprochene Rechte verwehrt oder wollt ihr erst mal nur über diese informiert werden, dann schreibt uns einfach fauef(a)fau.org (alternativ könnt ihr euch in unsere Sprechstunde dienstags 18 Uhr im Infoladen in Jena kommen). Solltet ihr weitere oder auch nur aktuellere Daten über Betriebe in Erfurt haben, dann sind wir an denen natürlich auch wärmsten interessiert. Also schreibt uns eine Mail oder benutzt das Formular auf unserer Website.

Gegen die Abschiebung von Familie Arsic

Solidarität mit Familie Arsic in Breitenworbis!
Stoppt die Abschiebungen! Solidarität mit Roma!

Familie Arsic wurde von der Behörde in Heiligenstadt/Thüringen angekündigt, am 27. November 2014 nach Serbien deportiert zu werden. Die deutschen Behörden verwehren ihnen ihr Recht geschützt zu sein und die lokale Verwaltung verweigert die notwendige medizinische Behandlung für Frau Arsic, die drei Schlaganfälle erlitten hat. Die Abschiebung anzuordnen im Wissen um die Fakten gleicht dem Ausstellen eines Totenscheins. Herr Arsic legt Zeugnis vor der Öffentlichkeit ab.

Gegen die Abschiebung von Familie Arsic findet am 25. November ab 12 Uhr eine Kundgebung vor dem Thüringer Landesverwaltungsamt in Weimar (Weimarplatz 4) statt.

Zur gemeinsamen Anreise aus Erfurt gibt es einen Zugtreffpunkt um 11.30 Uhr am Hauptbahnhof in Erfurt. Der Zug fährt 11:49 Uhr ab.

[Update 15.11.] Infos zu Aktionstagen „Volkstrauertag abschaffen!“

volkstrauertag abschaffen 2014
Samstag, 15.11., 17 Uhr, Hauptbahnhof Gotha:
Vorabenddemo mit Livemusik von Björn Peng und Aika Akakomowitsch
Zugtreffpunkt Erfurt Hauptbahnhof: 15:50 – Abfahrt 16.12 Uhr, Gleis 3a
Infotelefon: 0152 / 16960097

Antifa-Soliparty
ab 21 Uhr im Juwel.

Sonntag, 16.11., 16 Uhr, Rewe-Parkplatz in Friedrichroda:
Kundgebung gegen den Naziaufmarsch
[NEU] Bürgermeister Klöppel ruft zur Antifa-Kundgebung auf, ganz nach dem Motto „Was nicht passt, wird passend gemacht.“

[NEU] Zugtreffpunkt Erfurt Hauptbahnhof: 14:45, Abfahrt 15:00 Gleis 3a – Ankunft 15:56
Anreise in Bezugsgruppen, achtet auf Nazis!

Infotelefon: 0152 / 16960097

[Aufruf]
[Aktuelle Infos]

4000 bei rechter Volksfront in Erfurt


Auf jenem Erfurter Domplatz, auf dem Helmut Kohl der jubelnden Menge einst blühende Landschaften versprach, formierte sich am Sonntag Abend eine beängstigende Koalition aus gutsituierten Wutbürger_innen, ergrauten Sarrazinversteher_innen, schwarz-rot-goldenen Partypatriot_innen, dogmatischen Christ_innen, konservativen AfDler_innen und militanten Nazis, um das schöne Thüringen gegen eine drohende kommunistische Machtergreifung zu schützen. Wer sich jetzt verwundert fragt, ob er oder sie etwas nicht mitbekommen hat: Gemeint ist eine rot-rot-grüne Landesregierung, die sich derzeit im neugewählten Thüringer Landtag formiert. (mehr…)

10.11.: Infoveranstaltung zu „Weimar im April“

Im April 2012 kam es in der Weimarer Polizeiwache zu schweren Übergriffen von BeamtInnen auf vier junge Menschen, die ohne Begründung festgenommen und eine Nacht eingesperrt wurden. Die Soligruppe „Weimar im April“ veranstaltet hierzu am Montag, den 10. November, eine Infoveranstaltung, um über die Geschehnisse aufzuklären und über die Prozesse und den aktuellen Verlauf im Fall zu informieren.

10.11., ab 19Uhr, im Veto!

Erster Europäischer Mauerfall

Das Zentrum für Politische Schönheit will die neue EU-Außengrenze in Griechenland zum 25. Jahrestag des Mauerfalls wieder abreißen:

24. Thüringer Antifa- und Antiraratschlag am Wochenende in Erfurt


Seit 1990 findet in Thüringen jährlich der antifaschistische und antirassistische Ratschlag statt. Primäres Ziel war es, den Kampf gegen die damals erstarkenden faschistischen Tendenzen voranzutreiben, die Aktiven zu vernetzen und Positionen sowie Strategien im Bereich des Antifaschismus und Antirassismus zu diskutieren. Am 7. und 8. November 2014 findet der 24. antifaschistische und antirassistische Ratschlag in Erfurt statt. Wir laden alle Interessierten ein, sich zu informieren, sich auszutauschen und mit uns zu vernetzen. Weiterlesen…

Los geht es am Freitag mit Workshops für Schüler_innen der IGS ab 12 Uhr und einem Mahngang (Start am Willy-Brandt-Platz (Bahnhofsvorplatz)) um 18 Uhr.

Samstag beginnt der Ratschlag um 10 Uhr an der integrierten Gesamtschule Erfurt (Wendenstraße 23) mit zahlreichen Workshops, Veranstaltungen, Infoständen und vielem mehr. Ab 20 Uhr findet das dazugehörige Kulturprogramm im Johannes-Lang-Haus (Allerheiligenstraße 10) mit einer Lesung „Topf & Söhne – Besetzung auf einem Täterort“ und anschließend Bands und DJs statt.

Kommt vorbei und bringt euch ein! Weitere Infos gibt es unter www.ratschlag-thueringen.de.

Über 300 Menschen demonstrieren für Kobanê und Shengal

Zum internationalen Aktionstag zur Solidarität mit Kobanê und dem andauernden Widerstand gegen den Angriff des IS am 1. November demonstrierten kraftvoll und lautstark über 300 Menschen in Erfurt. Es war die bisher größte und entschlossenste Demonstration, die vor allem auf den auszehrenden Widerstand der Kurd*innen in der belagerten Stadt Kobanê hinwies, aber auch auf die Not der eingeschlossenen, geflüchteten Yesiden im irakischen Shengal-Gebirge. (mehr…)

Kammwegklause dichtmachen: Bericht und Bilder zur Kundgebung am 01.11.

Am frühen Abend des 01. November versammelten sich etwa 50 bis 60 Antifaschist*innen am Erfurter Herrenberg, um gegen gegen den nunmehr elften Liederabend in der sich zum Neonazi-Treffpunkt etablierten Kammwegklause zu protestieren. Die dazu angemeldete Kundgebung „Nazizentren wegboxen“ wurde zur „Tanzkundgebung“, sodass sich der Protest neben lautstarken Parolen auch durch bunte Lichter und reichlich laute Musik ausdrückte. (mehr…)