Archiv für Oktober 2014

20 Jahre The VOICE, Kundgebung gegen rassistische Polizeikontrollen und Antifafest „Beats against Fascism“

Unternehmungswütige aufgepasst: in den kommenden Tagen ist einiges los! Das ganze beginnt bereits am heutigen Mittwoch mit dem Jubiläums-Festival zu 20 Jahren The VOICE – Refugee Forum. Wir wünschen an dieser Stelle alles gute, viel Kraft und Erfolg für alle laufenden und noch kommenden Kämpfe! Vom 1. bis zum 5. Oktober finden in diesem Rahmen dutzende Veranstaltungen, Aktionen und Partys in Jena und Umgebung statt. Alle weiteren Informationen hierzu gibt es auf den Seiten von The VOICE.

Weiter geht´s am Samstag mit einer Kundgebung unter dem Motto „Rassistische Kontrollen stoppen – Polizei kontrollieren“. Ab 12 Uhr wird auf dem Bahnhofsvorplatz in Erfurt, wenn auch nur zeitlich begrenzt, der Spieß umgedreht und die rassistisch Kontrollierenden kontrolliert. Die Kundgebung kann gleichzeitig als Sammelpunkt genutzt werden um anschließend nach Jena zum The VOICE Geburtstag oder zum „Beats against Fascism“ auf den Erfurter Herrenberg zu fahren.

Das antifaschistische Festival „Beats against Fascism – Naziläden und braune Wohlfühlzonen wegtanzen“ lädt am Samstag ab 14 Uhr alle Antifaschist_innen auf den Herrenberg (Straßenbahnhaltestelle „Abzweig Wiesenhügel“) in Erfurt ein. Gegen die Dominanz rechten Lifestyles im Stadtteil und das Nazizentrum um die Kammwegklause wird antifaschistische Kultur in Stellung gebracht. Es erwarten euch zahlreiche Bands, DJs, Infostände, Clownerie, Redebeiträge, Küche für alle und vieles mehr. Weitere Infos gibt es hier.

Wir sehen uns!

Rassistische Kontrollen stoppen – Polizei kontrollieren!

Kundgebung am Samstag um 12 Uhr am Hauptbahnhof in Erfurt

Die Polizei, die sich hier im Namen staat­li­cher Kon­troll­funk­ti­on gerne zi­vi­li­siert und de­mo­kra­tisch aufspielt, wen­det reich­lich viel En­er­gie und Steu­er­gel­der auf, um bestimmte Men­schen in den Staub zu treten. Es reicht. Wir haben eine Vi­si­on von einer ge­rech­ten und frei­en Gesellschaft. Un­se­re So­li­da­ri­tät und un­se­re Pra­xis ehrlicher, nicht-​korrumpierbarer Be­zie­hun­gen wird die rassis­ti­sche Frat­ze, die sich hinter die­ser Maske ver­birgt zum Vor­schein brin­gen. Sie wer­den un­se­ren so­li­da­ri­schen Wider­stand gegen den hier­zu­lan­de staat­lich or­ga­ni­sier­ten Rassismus gegen Men­schen nicht bre­chen kön­nen – wir wer­den mit ge­eig­ne­ten Ak­tio­nen Öf­fent­lich­keit zu die­sen Prak­ti­ken der Kriminalisierung von Schwarzen Deutschen und deutschen People of Color, sowie Geflüchtete und Mi­gran­t_innen her­stel­len. Wir werden Kon­trol­le über die­je­ni­gen aus­üben, die glau­ben, rassistisch kontrollieren zu können – ohne unseren Widerstand zu spüren.

Nach der Kundgebung geht’s gemeinsam zum Beats Against Fascism, das um 14 Uhr anfängt, oder nach Jena zum 20 jährigen Geburtstag von The VOICE Refugee Forum.