Archiv für Mai 2012

Hitlergruß zum Heimattag

Am 5.Mai fand der 2. Eichsfelder Heimattag der NPD im nordthüringischen Leinefelde statt. Bei strömenden Regen fanden sich am Bahnhof ca 200 AntifaschistInnen zusammen, um gegen dieses Rechtsrock-Event zu demonstrieren. Die Demonstration durch die Stadt von Leinefelde war geprägt von Nazigrüppchen, die am Rande die verbale Auseinandersetzung u.a. mit dem Hitlergruß gesucht haben. Kurz nach der Antifademonstration fand die Bürgerbündnisdemonstration für Frieden, Demokratie und Gerechtigkeit zusammen mit einem Gottesdienst statt. Eine Videodokumentation von den Filmpiraten:

Aktiv werden gegen Rassismus — Transparent-Aktion in Erfurt

Aktiv werden gegen Rassismus und Sarrazin„Aktiv gegen Rassismus werden“ steht auf einem über 20m langen Transparent, dass anscheinend seit heute morgen an der Ecke Juri-Gararin-Ring/Löberstraße in Erfurt hängt. Die Aktion bezieht sich auf die für den 9. Mai geplante Lesung mit Sarrazin in der Alten Oper Erfurt. Die Aktivist_innen erklärten dazu:

Sondergesetze für AusländerInnen, permanente rassistische Kontrollen am Erfurter Bahnhof, dumpfer Rassismus vom Stammtisch und die elitären Thesen von Thilo Sarrazin zeigen, dass Rassismus keine Ausnahmeerscheinung und kein alleiniges Handlungsfeld rechter Schläger ist. Vielmehr ist er Normalzustand in der deutschen Gesellschaft. Dagegen müssen viele Menschen aktiv werden. Dazu gibt es zahllose Gelegenheiten — auf der Arbeit, in der Schule, im Bahnhof, auf der Straße oder am 9. Mai vor der Alten Oper. Wir hoffen, acht Meter ist hoch genug dafür, dass unsere Botschaft bis zum 9. Mai hängen bleibt. Wenn nicht, können wir nur sagen, dass ein aufwändiger Feuerwehreinsatz mit Hebebühne angesichts der geistigen Branststiftung von Thilo Sarrazin mehr als angebracht ist.

Aktiv werden gegen Rassismus und Sarrazin

Aktiv werden gegen Rassismus und Sarrazin

Sarrazin … sus artık! shut up! 3АТКНИ СВОЮ ГЛОТКУ! Ferme-la! Halt’s Maul!

Sarrazin, halts Maul„Sarrazin, halt’s Maul“ fordert auf koreanisch, japanisch, russisch, englisch, deutsch, türkisch und französisch ein Flugblatt, dass sich gegen die Lesung mit Sarrazin am 9. Mai in Erfurt richtet.

Ein Bündnis von zahlreichen Gruppen und Einzelpersonen hatte bereits vor einiger Zeit die Absage der Lesung gefordert. Der Veranstalter Wolfgang Staub lehnte dies ab, obwohl er Thilos Thesen für „banal bis wirr“ hält — aber mit sowas kann man im DASDIE-Brettl, wo auch mal Ufos gesucht werden oder abgehalfterte Komiker sexistische Witze im Sekundentakt erzählen, gutes Geld verdienen.

Das mehrsprachige Flugblatt mobilisiert zu der Gegenkundgebung am 9. Mai ab 18 Uhr vor der alten Oper. Es ist aber auch entstanden, um den Migrant_innen in Erfurt zu zeigen, dass nicht alle weiß/deutschen1 Erfurter_innen das rassistische und chauvinistische Weltbild von „Deutschland schafft sich ab“ teilen.

Wer das Flugblatt ausdrucken und verteilen möchte, findet es hier (1,4MB A4 PDF).

  1. Wieso „weiß/deutsch“? – Begründung hier [zurück]

Antirassistisch Seifenkiste fahren

Im Rahmen des Dürerparkfestes findet jedes Jahr zum 1.Mai ein Seifenkistenrennen in Saalfeld statt. Dieses Jahr bauten AsylbewerberInnen zusammen mit Antira-AktivistInnen eine eigene Seifenkiste und starteten unerwartet vom Publikum eine Theateraktion. Während dessen wurde ein Redebeitrag verlesen und Flugblätter verteilt. Die Filmpiraten haben die Aktion dokumentiert: